Produkte und deren Fertigung weisen heutzutage eine stetig wachsende Hightech Komponente auf. Man kann sich kaum vorstellen, wie viele Schritte in der Produktion von alltäglichen Produkten, wie Milch durch IBM Watson unterstützt werden.

  • Datum: 13.2.2019
  • Uhrzeit: 9:30 Uhr – 10:10 Uhr
  • Ort: AMC at Metreon, Level 3 – Theatre 12

Als IBM Platin Partner darf die ARS natürlich bei einem so großem Meilenstein nicht fehlen. Unser Business Leader aus dem Bereich Cognitive/AI Thorsten Gressling wird am 13. Februar auf der diesjährigen IBM THINK Konferenz in San Francisco einen Vortrag mit dem Titel „How AI is impacting the Milk Supply Chain“ halten. Er wird den Weg der Milch von der Kuh auf der Weide, über die Verarbeitung der Milch, bis hin zum Grundstoff für die pharmazeutische Industrie aufzeigen.

think-og
Thorsten Gressling

Dr. Thorsten Gressling –
Business Leader Cognitive/AI  

Co­gni­ti­ve/AI in der Land­wirt­schafts­in­dus­trie

Ein Beispiel ist das „Body Condition Scoring“ – ein nützliches Managementtool um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kühe zu unterscheiden. Es ermöglicht die bestmögliche Ernährung für die individuellen Kühe zu gewährleisten. Das Tool misst die Körperfettreserven der Tiere. Die Kühe können dann durch die Nutzung von IBM Visual Recognition eingestuft werden. Im weiteren Verlauf der Fertigungskette wird der Milchzucker dann schließlich zu Laktose verarbeitet – einem essentiellen Bestandteil für die meisten Medikamente. Hier hilft IBM Watson mit einem neuralen Netzwerk und Cloud Services dabei, pharmazeutischen Unternehmen auf der ganzen Welt, die korrekte Menge an Laktose zu verwenden, um so die korrekte Zusammensetzung der Tablette zu ermöglichen.
Ein beeindruckendes Beispiel, das deutlich macht, dass Machine Learning nicht nur in technischen Industrien nicht mehr wegzudenken ist. Die Technologie ist auch in Bereichen wie der Agrikultur angekommen.

Registrieren Sie sich jetzt (Weiterleitung zu IBM)