Erfolgsstory im Onlinehandel

Das Unternehmen hat durch massive Investitionen in die Infrastruktur die Grundlage für eine neue Erfolgsstory im Onlinehandel geschaffen. Um einen geschäftlichen Nutzen aus den vorhandenen Stamm- und Bewegungsdaten zu ziehen, wurde eine auf Services aufbauende Infrastruktur mit dem WebSphere Enterprise Service Bus (ESB) als zentralem Element etabliert. Im Rahmen dieses Projektes, welches eines der ersten grossen WebSphere ESB Projekte in Deutschland war, haben unsere Entwickler auch zur Qualitätsverbesserung des Produkts WebSphere ESB beigetragen.

Produktverbesserungen für WebSphere ESB

Zu diesem Zeitpunkt nicht vorhandene, zentrale ESB Anforderungen wie Logging wurden als Produkterweiterungen entwickelt, die nun auch in anderen Projekten wieder verwendet werden können. Im Rahmen des Projekts wurde die ICO Architektur (Common Data Model) entworfen und zusammen mit dem Entwicklungslabor in Hursley realisiert.

Im Online-Shop des Unternehmens sowie über weitere Vertriebskanäle werden über 500.000 Artikel angeboten. Technisch betrachtet ist der Einsatz von IBM WebSphere Software-Lösungen ein wesentlicher Erfolgsfaktor des Projektes. Die neue IT-Infrastruktur ist flexibler, weil sie die einzelnen Komponenten der IT-Infrastruktur – heterogene Distributed und Mainframe Landschaft – entkoppelt und so weniger abhängig ist von Lösungen einzelner Anbieter. Zusätzlich können die Anwendungen jetzt schneller an die Logistik- und Handelsanwendungen (SAP) angebunden werden. Die hoch verfügbare Infrastruktur ermöglicht einen unterbrechungsfreien Betrieb an sieben Tagen der Woche, wobei auch Änderungen ohne Unterbrechungen des Services möglich sind.