Business Process Management (kurz BPM) ist ein Managementkonzept zum Beschreiben, Steuern, Modellieren und nicht zuletzt Optimieren von Geschäftsprozessen. Es unterstützt Unternehmen dabei, die Zusammenarbeit zu verbessern und Unternehmensziele schneller zu erreichen. Mit automatisierten Prozessen werden Kostenreduktion erzielt und gleichzeitig Agilität und Qualität des Unternehmens gesteigert.

Business Process Management (BPM)

  • dient der Optimierung von Prozessabläufen
  • schafft Kostenreduktion mittels Automatisierung
  • eignet sich für Unternehmen jeder Art und Größe

Unternehmen, die ihre Prozesse mittels BPM optimieren und somit genau kennen, erzielen eine besonders hohe Qualität und Agilität der Geschäftsabläufe. Da Prozesse von vornherein definiert werden ist eine genauere Kostenkontrolle möglich.

Wirksame Maßnahmen durch Erkenntnisse aus erfassten Ablaufereignissen

BPM verknüpft autarke Prozesse und stimmt diese aufeinander ab, so dass ineinander greifende Prozessketten entstehen. Dabei können alle Unternehmensbereiche eingebunden werden, womit ein ganzheitlicher Workflow geschaffen wird. Das Ziel eines Geschäftsprozessmanagements liegt somit darin, die Agilität eines Unternehmens zu maximieren und gleichzeitig Kosten zu verringern.

Reaktionsfähige Prozesse im dynamischen Wandel der Anforderungen

Durch die Synthese aus Software und Expertise schafft BPM eine Grundlage, mit der Performance, Transparenz und Agilität der Geschäftsprozesse verbessert werden. Die Automatisierung von Prozessen ermöglicht somit eine schnellere Prozessabwicklung und senkt gleichzeitig sowohl die Fehlerquote als auch Kosten.

BPM erklärt