Clientseitige Entwicklungslösungen werden meist zur Lösung einer einzelnen Problemstellung herangezogen. Dabei greifen sie auf die bestehende SharePointInfrastruktur zurück, um etwa Anpassungen an der SharePoint Oberfläche vorzunehmen, innerhalb geschlossener Anwendungen auf SharePoint Komponenten, wie Listen oder Bibliotheken, zuzugreifen oder mit Services zu interagieren. Dabei wird der Code vom Client zur Laufzeit ausgeführt.

Single Page Application

Single Page Applikationen werden überwiegend als SharePoint Hosted Applikation umgesetzt, die allerdings aus einer einzelnen für den Benutzer zugänglichen Webseite bestehen. Daraus ergeben sich für unsere Kunden die folgenden Vorteile:

  • Eignung für einzelne Problemstellungen, die sich auf einen Kontext herunterbrechen lassen.
  • Datenaktualisierungen und -abfragen werden mittels JavaScript durchgeführt, wodurch ein Neuladen der Webseite bei Datenänderungen entfällt.
  • Daher kann fließender, dynamischer und reaktionsfähiger auf Ereignisse und Benutzerinteraktionen reagiert werden als es bei herkömmlichen Webapplikationen der Fall ist.
  • Dies wird zusätzlich durch die ausschließlich clientseitige Ausführungen von Benutzerinteraktionen durch JavaScript begünstigt.
  • Da eine Single Page Applikation über JavaScript mit einer Datensicht in Form einer REST-Schnittstelle, wie der SharePoint API, kommuniziert, ist sie von serverseitigen Komponenten losgelöst. Dadurch beeinflussen Änderungen im Serverbackend nicht die Applikation, sofern die REST-Schnittstelle unberührt bleibt.
  • Single Page Applikationen eignen sich auch hervorragend für die Realisierung von SharePoint Formular-Anwendungen mit komplexer fachlicher Logik oder Dynamik, die sich mit Nintex Forms oder InfoPath nicht sinnvoll oder zukunftssicher umsetzen lassen.

JavaScript

Einen immer größeren Stellenwert in SharePoint nimmt die Entwicklung mit JavaScript ein. Denn mit Hilfe dieser Webtechnologie werden seit SharePoint 2013 ein signifikanter Teil der Anwendungsentwicklung für SharePointrealisiert oder etwa Anpassungen an der Oberfläche, wie benutzerdefinierte Felddarstellungen oder Eingabevalidatoren, vorgenommen. Bei der Entwicklung mit JavaScript greifen wir auf eine Vielzahl an Frameworks, wie jQuery, AngularJS, KendoUI oder Daypilot, zurück, um die Lösung effizient und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuzuschneiden.

CSS3 und HTML5

CSS und HTML unterstützen uns vor allem in der Gestaltung von SharePoint. Dies umfasst etwa das Bearbeiten und Erstellen von Gestaltungsvorlagen oder das Anpassen der SharePoint Benutzeroberfläche. Mit der Einführung von CSS3 und HTML5 in SharePoint 2013 wurden die Gestaltungsmöglichkeiten vielfältig erweitert. Auch hier setzen wir modernste Techniken und Tools ein, um z.B. mit Hilfe von LESS CSS Anpassungen erheblich schneller umsetzen zu können.

Infopath und Nintex Forms

Mit Hilfe von Infopath oder Nintex realisieren wir benutzerfreundliche Formularanwendungen, die unsere Kunden bei der Datenerfassung für SharePoint unterstützen. InfoPath unterstützt neben SharePoint Listen auch den Zugriff auf Datenbanken und WebServices. Dabei werden die Formulare sowohl webbasiert als auch über Infopath bereitgestellt. Mit Nintex können vor allem SharePoint Listenformulare angepasst oder erweitert werden, die ausschließlich webbasiert zur Verfügung gestellt werden. Zudem bereitet Nintex Formulare zusätzliche für mobile Endgeräte und einen Zugriff außerhalb von SharePoint auf.

SharePoint Out-Of-The-Box (OOTB) Solution

SharePoint stellt standardgemäß eine Reihe von Funktionalitäten zur Verfügung, die in Verbindung als maßgeschneiderte Lösung für spezifische Anwendungsfälle fungieren können. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Umsetzung solcher Lösungen, indem wir OOTB Solutions aktiv in unseren Entwicklungsprozess einbringen.

SharePoint Designer

Zur Gestaltung und Konfiguration von SharePoint Websites setzen wir den SharePoint Designer ein. Mit diesem können wir etwa Sites und Vorlagen an die Bedürfnisse unserer Kunden ausrichten. Dabei nutzen wir u.a. Technologien, wie HTML und CSS. In SharePoint 2013 werden wir zusätzlich durch den in SharePoint integrierten Design Manager unterstützt, indem wir Anpassungen direkt in SharePoint vornehmen und paketiert an unsere Kunden weiterreichen können.