Chrome-Geräte lassen sich sofort personalisieren und einfach verwalten. Damit sind sie die ideale Lösung, um dasgesamte Leistungsspektrum des Webs für verschiedenste Unternehmensumgebungen bereitzustellen.

Chromebooks for Business sind schnelle, sichere und kostengünstige Laptops, die Chrome als Betriebssystem verwenden. Sie entsprechen den Chrome-Geräten für Privatanwender, mit folgendem Unterschied: Wenn Sie Chrome for Business Management Console kaufen, können Administratoren die Chrome-Geräte Ihrer Organisation über die Verwaltungskonsole per Remote-Zugriff verwalten. Damit lassen sich über Hundert Sicherheits- und Geräterichtlinien konfigurieren. Chromebooks sorgen für eine bessere Nutzererfahrung, mehr Sicherheit und einfachere Verwaltung bei deutlich geringeren Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Laptops.

Chromebooks bietet folgende Vorteile:

  • Beseitigung vieler Verwaltungsaufgaben, wie etwa der Bereitstellung von Anwendungen, Patches und Upgrades
  • Sicheren Zugriff auf Webanwendungen, Browser-Anwendungen, die hinter Ihrer Firewall ausgeführt werden, und virtualisierte Apps über Technologien wie die von Citrix oder VMWare
  • Vermeidung von Systemabstürzen, langen Startzeiten, Konflikten zwischen Anwendungen, Softwareupdates, Viren und Sicherheitsproblemen, wie sie in herkömmlichen Computerumgebungen üblich sind

Chrome for Business Management Console

Chrome For Business Management Console

Dank der Geräteverwaltung von Chrome können Administratoren die Chrome-Geräte ihres Unternehmens von nur einem Ort aus verwalten. Mit der Chrome-Geräteverwaltung lassen sich in Unternehmen Chrome-Funktionen für die Nutzer konfigurieren, Zugriff von Chrome-Geräten auf VPNs und WLAN-Netzwerke einrichten, Chrome-Gerätelieferungen nachverfolgen, Chrome-Apps und -Erweiterungen vorinstallieren und vieles mehr.

Administratoren können jede Einstellung auf eine Organisationseinheit oder auf die gesamte Organisation anwenden. Die meisten Einstellungen beinhalten die Option, eine bestimmte Konfiguration festzulegen oder dem Nutzer die Wahl zu überlassen. Beispielsweise können Administratoren eine Standard-Startseite für ihre Nutzer festlegen, oder diese eigene Startseiten einrichten lassen.

Nutzerzugriff kontrollieren

Legen Sie fest, wer Ihre Chrome-Geräte verwenden darf: Verhindern Sie die Anmeldung durch externe Nutzer, deaktivieren Sie den Gastmodus oder legen Sie bestimmte Nutzer innerhalb Ihrer Domain fest, die ein Chromebook verwenden dürfen.

Nutzerzugriff konfigurieren

Legen Sie Netzwerk- und Proxy-Einstellungen fest, um es den Nutzern zu erleichtern, Geräte in Betrieb zu nehmen, und um sicherzustellen, dass sie durch Webfilter und Firewalls geschützt sind.

Nutzerfunktionen anpassen

Ändern Sie Nutzereinstellungen wie die computerübergreifende Lesezeichen- und App-Synchronisierung und versehen Sie Ihre Geräte mit benutzerdefinierten Chrome-Designs.

Bestandsverwaltung

Weisen Sie Mitarbeitern Geräte zu und rufen Sie Berichte zur Konfiguration und Nutzung ab.

Apps vorinstallieren und sperren

Erstellen Sie weiße oder schwarze Listen oder führen Sie eine Vorabinstallation von Apps, Erweiterungen und URLs durch.

Nutzergruppen erstellen

Legen Sie Richtlinien, Apps und Einstellungen für unterschiedliche Gruppen von Nutzern fest.