Seit 2012 nutzt das weltweit tätige Unternehmen Julius Blum IBM Connections 3.01 als Kommunikationsportal, im Endausbau mit 2.000 Anwendern. Zum Einsatz kommt das Administrationstool CAT der TIMETOACT/edcom, um Zeit und Kosten für die Administration einzusparen.

Social Software im Verbund mit dem Connections Administration Tool bei der Beschlägefabrik Julius Blum GmbH

Die Julius Blum GmbH in Höchst (Österreich) ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das auf die Herstellung und den Vertrieb von Möbelbeschlägen spezialisiert ist. Die Hauptproduktgruppen sind Klappen-, Scharnier- und Auszugsysteme für Möbel, vorwiegend in Küchen. Zu den Kunden aus aller Welt zählen Möbelhersteller und Beschlagfachhändler. 5.500 Mitarbeiter arbeiten in der Unternehmensgruppe an der Herstellung innovativer Beschläge. Blum unterhält sieben Werke in Österreich (Vorarlberg) und hat weitere Produktionsstandorte in Polen, USA und Brasilien sowie 27 Tochtergesellschaften beziehungsweise Repräsentanzen. Das Unternehmen beliefert über 100 Märkte.

Klappen, falten, liften, schwenken, antippen, öffnen, Geräusche dämpfen: Ob für Küchen, Bäder, Dielen, Wohn- oder Schlafzimmer – die Julius Blum GmbH fertigt innovative Produkte, mit denen sich Möbel einfach, leise und komfortabel bedienen lassen. Seit Frühjahr 2012 nutzt das weltweit tätige Unternehmen mit einer flächendeckenden Lotus-Domino-Notes-8.5-Infrastruktur am Hauptsitz in Höchst IBM Connections 3.01 als Kommunikationsportal, derzeit mit 300 und im Endausbau mit 2.000 Anwendern.

blum

Die Firmenzentrale der Julius Blum GmbH in Höchst (Österreich). Das weltweit tätige Unternehmen mit 5.500 Mitarbeitern setzt auf Social Software zur Unternehmenskommunikation im Verbund mit dem Administrationstool CAT der TIMETOACT/edcom

Projektkoordination und Wissenstransfer als Anwendungen im Social Network

Die Social Software konnte die Firmenleitung wie auch die IT-Abteilung sehr schnell überzeugen. Der erste Kontakt mit dem Produkt fand im Januar 2011 auf der Lotusphere in Orlando statt. Gleich von der Idee der Software und ihren Möglichkeiten für die Unternehmenskommunikation begeistert, begann die oberste Firmenleitung den Einsatz bei Blum weltweit zu planen und umzusetzen. Der Startschuss für den Produktiveinsatz fiel in Höchst bereits nach einer zweimonatigen Testphase:

Otto Büchele“Mit IBM Connections haben wir das gesetzte Ziel erreicht, die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und Abteilungen zu verbessern. Das von uns intensiv evaluierte System hat uns bereits nach kurzer Zeit überzeugt.”

Otto Büchele, Leiter Informationssysteme Basisdienste, Julius Blum GmbH

Derzeit arbeiten 300 ausgewählte Anwender mit dem Social Network. Insbesondere die Communities, die “gemeinschaftlich geteilten Dateien”, die “Wikis” und die “Aktivitäten” werden intensiv von der Pilotgruppe – bestehend aus der Produktentwicklung, den externen Mitarbeitern, die einfach per Browserzugriff in die Unternehmenskommunikation mit eingebunden sind, sowie der IT-Abteilung – für die Projektkoordination und den Wissenstransfer genutzt.

Die Akzeptanz des Kommunikationsportals ist bereits absehbar. Durch das Update auf Domino Notes 8.5.3, das gerade durchgeführt wird, kommt für alle Mitarbeiter noch die komfortable Nutzung der Sidebar “Dateien” und “Aktivitäten” von IBM Connections im Notes Client als Plug-in hinzu .

Keine wsadmins Commandzeilen – Das CAT Tool spart Zeit und Kosten

Um den Rollout von IBM Connections nach und nach durchzuführen, war es notwendig, dass der für Pflege und Konfiguration notwendige Aufwand verringert werden konnte. Raoul Morik, Senior Administrator bei Blum, zur Ausgangslage: “Für uns als Administratoren aus der Domino-Welt war es klar, dass wir nicht dauernd wsadmin-Kommandozeilen aus der Websphere-Administration absetzen können, um unsere Anwender zu konfigurieren. Dieser Aufwand kostet uns einfach viel zu viel Zeit.”
So musste eine Lösung gefunden werden, die den Administrationsaufwand verringern konnte. Während der Teilnahme an der edcom Lotusphere Comes To You Nachlese Konferenz im Februar 2012 stiess Blum auf das Connections Administration Tool (CAT), das der Münchner Business Partner als Teststellung zur Verfügung stellte.

Raoul Morik“Mit dem CAT Tool der edcom, die wir schon als IBM Lotus Schulungspartner kennen und schätzen, können wir sicher sein, dass wir sehr viel Zeit mit der Connections Konfiguration und Verwaltung einsparen können. Wir sehen mit dem CAT Tool dem Rollout von mehreren tausend Usern gelassen entgegen.”

Raoul Morik, Senior Administrator, Julius Blum GmbH