Ein Intranet hat das Potential, ein voll funktionsfähiger Digital Workplace zu werden. Dazu müssen dem einzelnen Nutzer verschiedene Werkzeuge zur Verfügung stellen: Ein Web Content Managementsystem bietet Funktionen für die Interne Kommunikation. Ein soziales Netzwerk stellt die Plattform für Kollaboration dar. Ein wirklich funktionales Intranet benötigt allerdings auch Methoden, um maßgeschneiderte Applikationen im Intranet zu verankern.

IBM Connections Engagement Center (früher bekannt als XCC), bietet für die Erstellung und Implementierung von Anwendungen bereits ein vielseitiges Lösungssortiment. Eine attraktive Alternative zu den traditionellen Optionen wie Domino Applications ist die leicht bedienbare Entwicklungsplattform IBM Forms Experience Builder (kurz FEB).

Nehmen Sie die Ausgestaltung Ihrer Anwendungen selbst in die Hand!

Mit IBM FEB können Benutzer auf einfachste Weise Anwendungen umsetzen und auf ihren Webseiten implementieren. Das ist dank dem intuitiven Point-and-Click Interface ohne fortgeschrittene technische Fachkenntnis möglich. In einer browserbasierten Designumgebung lassen sich somit neue Webapplikationen unkompliziert platzieren und anpassen. So minimiert der IBM Forms Experience Builder den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Entwicklung interaktiver Anwendungen. Die einfache Bedienung ermöglicht Benutzern selbstständige Arbeit an ihren Formularen ohne Assistenz der IT und steigert damit ihre Produktivität.

Das Design der Anwendungen kann dabei individuell über CSS modifiziert werden. Zusätzlich ermöglichen die integrierten Responsive-Features eine optimale Darstellung auf allen Endgeräten.

Der IBM Forms Experience Builder ist nach Ihren individuellen Anforderungen durch Serviceintegration erweiterbar. Zusätzliche Bereitstellung von Datensätzen oder weiteren Funktionen ermöglichen die Anbindung an die FEB-Anwendungen. Damit erschaffen Sie personalisierte, hochfunktionale Apps, die exakt in Ihr Interaktionskonzept passen.

Geschäftsprozesse digitalisieren

Ersetzen Sie altmodische Papierprozesse durch digitale Workflows

Nutzer von IBM FEB sind nicht mehr darauf angewiesen, Geschäftsprozesse auf Papier abzubilden. Diese umständliche und fehleranfällige Methode wird mit dem IBM Forms Experience Builder durch die digitale Organisation der Arbeitsabläufe abgelöst:

Alle Datenverarbeitungsvorgänge und Services laufen mit dem IBM FEB nach frei definierbaren Regeln und Workflows ab. Das bietet Ihnen Gelegenheit zur weiteren Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse. Einzelne Arbeitsschritte werden nach einer festgelegten Reihenfolge in einem Freigabe-Workflow abgearbeitet. Zudem werden automatisch E-Mail Benachrichtigungen zu den gewünschten Aktionen generiert. Damit sind Sie immer über den Bearbeitungsstand Ihrer Workflows informiert.

Cloud-Deployment

Teamarbeit mit dem IBM Forms Experience Builder und Cloud-Deployment

Eine einzige Instanz des IBM FEB kann über Cloud-Deployment allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Die Sicherheit der Daten und Apps ist dabei durch ein integriertes Berechtigungsmanagement gewährleistet. Jeder Urheber kann genau bestimmen, welcher Nutzer in welcher Zeitspanne Zugriff auf die jeweilige Anwendung hat. Damit haben Nutzer von IBM FEB Kontrolle über ihre eigenen Apps.

FEB Darstellung Diagramme (Urheber: IBM)

Detaillierte Kontrolle über Datenorganisation und -auswertung

Über Applikationen gesammelte Daten werden mit FEB automatisch gespeichert und zur weiteren Verwendung geordnet. In dieser Form können sie übersichtlich angezeigt, nach individuellen Kriterien durchsucht, gefiltert oder zur Auswertung in Spreadsheets exportiert werden.

Ein weiteres Feature ist die automatische Visualisierung der erhobenen Datensätze. Einzige Voraussetzung ist die logische Darstellbarkeit des Formularthemas. Je nach Bedarf werden die Ergebnisse in Kuchen-, Säulen- oder Tabellendiagrammen zusammengefasst und dargestellt.

Widgets von TIMETOACT – Integration in IBM Connections

Als Erweiterung vom IBM Connections Engagement Center (früher bekannt als XCC) entwickeln wir zwei praktikable FEB Widgets. Diese ermöglichen die Einbettung von FEB Formularen und bieten Funktionen zur Darstellung und Bearbeitung der FEB Daten.

Deficit and Nuisance Report

Mit Hilfe des FEB Form Widgets können bestehende Formulare mit wenigen Klicks in das IBM Connections Engagement Center (früher bekannt als XCC) integriert werden. Auch die Anonymität der Formulare kann je nach Verwendungszweck angepasst werden. Das ermöglicht eine unterschiedliche Behandlung von anonymen Beschwerdeformularen und authentifizierenden Anmeldeformularen. Zusätzlich können Sie Ihre Formulare und deren Ergebnisseite mit der Ansichtsfunktion prüfen oder zur Verwendung freizugeben.

FEB Data Widget

Das FEB Data Widget für das IBM Connections Engagement Center (früher bekannt als XCC) bietet Ihnen Lösungen für die Darstellung von erfassten Datensätzen. Ein Beispiel: Sie haben ein Formular für Jobangebote eingerichtet. Die von Ihnen definierten Auswahloptionen werden dabei im Data Widget gelistet. Dort können Sie die einzelnen Jobangebote über diverse Interaktionsmöglichkeiten verwalten, bearbeiten oder löschen. Auch die weiterführende Verknüpfung mit einem Bewerbungsformular ist über das Widget möglich. Damit werden auch die technischen Voraussetzungen für die Realisierung von Workflows und fortgeschrittenen Anwendungen mit Datenbankzugriffen geschaffen. Anwendungen basierend auf FEB mit dem FEB Data Widget  sind je nach Anforderung eine valide und kostengünstige Alternative zu Java EE oder C# Anwendungen.

Sie möchten mehr über die Benutzung von IBM Forms Experience Builder erfahren?

Lassen Sie sich mit unserem Videotutorial digital durch die Funktionen unserer Widgets führen und die Integration in IBM Connections erklären.