Zur Erstellung kundenspezifischer Anwendungen gehört mehr als das reine Programmieren der erforderlichen Code-Module. Im Vordergrund stehen für uns vielmehr eine umfassende Beratung unserer Kunden, eine möglichst praxisnahe Analyse und Spezifikation der Anforderungen und die Suche nach der geeigneten Plattform zur Umsetzung dieser Wünsche. Am Ende soll eine Anwendung entstehen, die für die angepeilte Zielgruppe eine echte Arbeitserleichterung in ihrem Arbeitsalltag darstellt.

In Bezug auf kundenspezifische Anwendungen kann der Projektverlauf und –umfang sehr unterschiedliche Formen annehmen:

  • Bedarfsanalyse bzw. Analyse der abzubildenden Geschäftsprozesse
  • Neuentwicklungen von Lösungen nach vom Kunden vorgegebenen oder in Zusammenarbeit mit dem Berater erarbeiteten Anforderungen
  • Anpassungen bestehender Lösungen an geänderte Anforderungen
  • Ablösung veralteter Technologien
  • Anpassungen und Erweiterungen von Standardlösungen

Jede von uns durchgeführte Entwicklung wird grundsätzlich als eigenständiges Projekt angesehen. Der Umfang solcher Projekte ist selbstredend sehr unterschiedlich. Das Spektrum reicht von Anpassungen, die in wenigen Stunden umgesetzt werden können, bis hin zu Projekten, die ein ganzes Team über mehrere Monate hinweg beschäftigen.

Die umfassende Betreuung auch über den Roll-Out hinaus und die Zufriedenheit des Kunden stehen bei uns dabei an oberster Stelle. Um eben dies zu gewährleisten, begnügen wir uns nicht damit “nur ein paar Zeilen Code zu schreiben”. Jede Kundenanfrage zur Umsetzung von Anwendungen wird von einem unserer Consultants von Anfang bis Ende begleitet und entsprechend dokumentiert. Diese Vorgehensweise garantiert ein hohes Maß an Transparenz und Konsistenz.

Dabei sind wir immer bestrebt, die von uns gelieferten Anwendungen durchgängig so zu dokumentieren, dass die spätere Pflege bis hin zu Erweiterungsarbeiten von jedem hinreichend erfahrenen Administrator beziehungsweise Programmierer übernommen werden können. Die von uns angestrebte langfristige Kundenbindung wollen wir ausdrücklich lieber über einen guten und zufriedenstellenden Service erreichen.

Präzise Projektmanagement- und Entwicklungsrichtlinien sorgen für einheitliche und dem Projektumfang angepasste Begleitmaßnahmen. Diese lassen sich grob in folgende Phasen aufgliedern:

  • Spezifikation der Anforderungen
  • Aufwandsabschätzung und Angebot
  • Umsetzung
  • Qualitätssicherung
  • Erstellung der erforderlichen Dokumentationen
  • Abnahme
  • ggf. Nachbetreuung und Support
  • ggf. Änderungskontrolle

Alle von uns entwickelten Anwendungen unterliegen strengen Entwicklungsrichtlinien, die im Rahmen unserer eigenen Qualitätssicherung definiert wurden und deren Einhaltung für alle Entwickler bei edcom verpflichtend ist. Sollte Ihre Firma eigenen Entwicklungsrichtlinien unterliegen, stellen wir uns selbstverständlich auch darauf ein. Ähnliches gilt für Dokumentations- beziehungsweise Testrichtlinien.

Zeitrahmen, Umfang und Kosten eines Projekts werden im Regelfall grundsätzlich vor Projektbeginn festgelegt. Keine bösen Überraschungen, keine endlosen Zeitverzögerungen, …

GMP-konforme Software

Der Einsatz von Software erfordert in bestimmten Industriezweigen die Einhaltung ganz besonderer Verfahren. Ein Beispiel hierfür ist sicher der pharmazeutische Bereich, dessen Anforderungen unter dem Begriff “Good Manufacturing Practice” (GMP) zusammengefasst werden können.

Mit die wichtigsten amtlichen Richtlinien sind die von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde, der Food and Drug Administration (FDA), in der Richtlinie 21 CFR (US-amerikanisches bürgerliches Gesetzbuch Nr. 21) beschrieben ist. Dort ist insbesondere “Part 11” hervorzuheben, in dem einige wesentliche Anforderungen an Software-Module in gesicherten Bereichen definiert sind.

Diese häufig auch als FDA-Richtlinien bezeichneten Anforderungen sind für jedes Unternehmen verpflichtend, welches pharmazeutische, kosmetische oder feinchemische Produkte, Lebensmittel etc. auf dem US-amerikanischen Markt vertreiben möchte. Von den entsprechenden europäischen und nationalen Behörden herausgegebene Regelungen gelten analog für die jeweiligen Märkte.

Diese Anforderungen gelten inzwischen auch immer häufiger für andere validierungspflichtige Anwendungen in der Wirkstoffherstellung, unabhängigen Prüflaboren etc., die in Verfahrens- oder Produktionsketten mit den entsprechenden Industrien verbunden sind.

edcom hat aufgrund mehrerer umfangreicher Projekte jahrzehntelange Erfahrungen auf diesem Gebiet gesammelt und Methoden und Technologien entwickelt, die wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihrer Software zur Verfügung stellen.