Flexible Finanzkonzepte und Geschäftsmodelle sind Garant für ein solides und kontinuierliches Wachstum sowie den Ausbau von Marktanteilen, speziell in einem globalen Marktumfeld.

Als Vorreiter auf dem Gebiet des innovativen Kreditgeschäftes im Bereich Consumer Finance bietet Fortis mit dem Konzept des Credit-Shops als Marke «Credit4me» kundenorientierte und bedarfsgerechte Kreditprodukte. Und das mit stetig wachsendem Erfolg – in mehr als 91 Credit-Shops werden Kunden individuell rund um das Thema Kredit beraten.

Der Ausbau dieses Geschäftsfeldes bedeutet aber auch, dass neue und skalierbare IT Konzepte die Anforderungen der Geschäftsbereiche und damit die neuen Geschäftsprozesse optimal ergänzen und unterstützen müssen.

Die Zusammenarbeit mit X-INTEGRATE war über alle Erwartungen vorbildlich und die Expertise auch über die Grenzen dieses Projektes hinaus einfach exzellent

Achim Grögeder, IT Leiter Fortis Consumer Finace

SOA Kick Start – Fortis setzt auf X-INTEGRATE

Für Fortis ist der Aufbau einer skalierbaren IT Umgebung entscheidend, um eine Plattform für das zukünftige Wachstum zu bieten und auf neue Anforderungen aus den Geschäftsbereichen flexibel reagieren zu können. Im Fokus dieser Bestrebungen steht die Implementierung einer leistungsfähigen und robusten Middleware Infrastruktur, welche eine einfache und schnelle Verknüpfung bestehender und hinzukommender Systeme in Back- und Frontend ermöglicht. Ausgangspunkt der Überlegungen in diesem Bereich ist die Einführung einer zentralen Integrationsplattform.

Die Projektumsetzung war eine der schnellsten und hochqualitativsten, welche wir zusammen mit einem Service Partner in unserem IT Bereich erfahren haben

Achim Grögeder, IT Leiter Fortis Consumer Finace

Geschäftsziele und IT-Strukturen effizient vereint

Fortis entscheidet sich zur Ausarbeitung und Umsetzung der optimalen Lösung für eine Zusammenarbeit mit X-INTEGRATE. Die initiale Projektphase ist durch eine vielschichtige Komplexität gekennzeichnet. Deshalb analysieren
und bewerten X-INTEGRATE Berater zunächst die relevanten Rahmenbedingungen und ergänzen dies durch einen Know How Transfer in Form von Professional Training.

Die Herausforderungen aus technischer und fachlicher Sicht können so gemeinsam mit dem Kunden optimal erfasst und beschrieben werden, um eine klare Formulierung der Projektziele sicherzustellen.

Im Detail heißt dies aus technischer Perspektive eine Ablösung der bestehenden Punkt-zu-Punkt Verbindungen, Implementierung einer zentralen und performanten Integrationslösung in Form eines Enterprise Service Bus (ESB), Reduzierung der TCO und Standardisierung zur Anbindung neuer Systeme. Aus Geschäftsperspektive ist eine kurze Time-To-Market zwingend erforderlich, um mit neuen Shops und neuen Produkten auf veränderte Kundenanforderungen zu reagieren.

Überzeugend – Zukunftssicher – Erfolgreich

Die X-INTEGRATE Lösung berücksichtigt diesbezüglich sowohl operative als auch strategische Zielsetzungen und erfüllt die Anforderungen umfassend. Das serviceorientierte Architekturkonzept umfasst die ESB – Komponenten IBM WebSphere Message Broker und IBM WebSphere MQ, sowie die marktführende Integrationsmethodik Baseline in Form des Basline Start Kits.

Durch die IBM Produkte wird eine Entkopplung von Geschäftslogik und Infrastrukturlogik erreicht und gleichzeitig eine Modularisierung sowie Kapselung der IT Systeme geliefert. Die Baseline Vorgehensweise reduziert dabei zunächst die Komplexität und bewirkt eine Absicherung des Projektes durch eine Minimierung von zum Teil sehr granularen Risiken. Zudem ist eine Transparenz aus Sicht der Projektkosten gewährleistet – das Baseline Start Kit ist ein Angebot zum Festpreis.

Der Aufbau der Integrationsplattform kann mittels Baseline innerhalb von 2-3 Wochen erzielt werden – insbesondere für den von Fortis extrem knapp bemessenen Projektzeitraum ein ausschlaggebendes Argument. Der Aufbau von Know How auf Kundenseite ist für jedes X-INTEGRATE Projekt kennzeichnend. Deshalb beinhaltet des Baseline Start Kit Professional Training auf Produkt – und Methodenebene. Im Ergebnis bedeutet die Entscheidung für eine X-INTEGRATE Business Integration Lösung basierend auf Baseline für Fortis eine extrem schnelle und hochqualitative Umsetzung bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtkosten und Projektrisiken.

Die serviceorientierte Integrationsplattform erfüllt alle Anforderungen an Performance und Skalierbarkeit und bietet eine stabile Plattform für zukünftiges Wachstum. Neue Systeme, Partner und Credit-Shops können durch die Standardisierung effizienter und schneller an- bzw. eingebunden werden und die Wartbarkeit der Umgebung wird durch die Verringerung der individuellen Schnittstellen deutlich verbessert. Der IT Bereich kann Anforderungen aus den Fach-bereichen schneller und flexibler unterstützen.

Die Fortis Geschäftsbereiche profitieren deshalb in einem hart umkämpften Markt von einer verkürzten Time-To-Market und können neue Finanzkonzepte und Produkte entsprechend der Kundenanforderungen bedarfsgerecht und mit der erforderlichen Agilität liefern.

Fortis Logo

Fortis ist ein internationaler Finanzdienstleister mit belgisch-niederländischen Wurzeln. Mit etwa 60.000 Mitarbeitern in über fünfzig Ländern gehört Fortis zu den Top 15 Instituten in Europa. Die Unternehmensgruppe bietet Bank- und Versicherungsprodukte für private, gewerbliche und institutionelle Kunden.

Ansprechpartner