Alle unsere Wissensmanagement-Lösungen basieren auf einem gemeinsamen Unterbau, dem „SemanticCore for SharePoint “, der für jede Lösung installiert sein muss.

Das Modul SemanticCore beinhaltet verschiedenste Funktionalitäten zum Aufbau, zur Eingabe und zur Abfrage von semantischen Informationen.

Module für unterschiedliche Anwendungsfälle

Aufbauend auf SemanticCore können je nach Anwendungsfall verschiedene vorgefertigte Funktionsmodule erworben werden, die für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind.

Folgende Module stehen Ihnen bereits vorkonfektioniert zur Verfügung:

  • SemanticWiki for SharePoint
  • SemanticPortal for SharePoint
  • SemanticMiner for SharePoint
  • SemanticVisualizer for SharePoint

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, darauf aufbauend eigene Module für Ihren speziellen Business-Case zu entwickeln bzw. von uns entwickeln zu lassen.

Regeln für implizites Wissen

In allen Unternehmen existieren jede Menge Regelwerke, welche das Firmenwissen noch wesentlich detaillierter beschreiben. Durch die Definition und Anwendung dieser Regeln sind Sie in der Lage, aus explizitem Wissen, welches Sie in Ihre Anwendung eingeben, implizites Wissen zu generieren und zutage zu fördern. Erst durch die Integration von Regeln wird aus Ihrer Firmen-Anwendung eine nachhaltige Wissensmanagement-Lösung (verfügbar in Enterprise Edition).

Aktuelle Versionen

‘SemanticCore for SharePoint’ wurde als SharePoint Service Application entwickelt. ‘SemanticCore for SharePoint’ wird in 2 Editionen angeboten:

  • Standard Edition
  • Enterprise Edition

Features Standard & Enterprise Edition

Feature Standard-Edition Enterprise-Edition​
Basis-Modul zum Aufbau semantischer Wissensmanagement-Lösungen (x) (x)
Abbildung von Wissensnetzen und Ontologien in SharePoint (x) (x)
Konzepte, Attribute, Relationen, Representationen und Synonyme abgebildet in SharePoint (x) (x)
Verwaltung mehrerer Ontologien gleichzeitig möglich (x) (x)
Abbildung von echten Relationen mittels speziellen Relation-Fieldtypes (x) (x)
Bearbeitung der Ontologien mittels SharePoint Listen (x) (x)
Erweiterung der Ontology um SharePoint-spezifische Informationen bzw. GUI-Logik (x) (x)
Ausgabe der Ontologien in beliebige Sites derselben Webapplikation (x) (x)
Programmierung eigener Applikationen auf der Basis einer semantischen API möglich (x) (x)
Komplexe SPARQL-Abfragen möglich (x)
Abbildung von Regeln durch Integration mit semantischem Backend (x)
Komplexe Schlussfolgerungen auf der Basis des Regelwerkes (Inferencing) (x)