Webcast Schlauer Arbeiten im Bankwesen dank Social Intranet

Informationsmanagement im Bankwesen muss heute völlig anderen Anforderungen genügen als noch vor kurzem.

Das gilt für den Dokumententausch und die gemeinsame Bearbeitung dieser vielfach hochsensiblen Dokumente bis hin zur direkten Interaktion mit dem mobilen Kunden über Social Media-Plattformen.

Um im Wettbewerb gegen immer mehr Fin-Tech-Unternehmen bestehen zu können, müssen Bankmitarbeiter eine wahre Flut an Informationen schneller verarbeiten, analysieren, bewerten.

Ein sogenanntes „Social Intranet“ kann für mehr Transparenz und besseren Wissensaufbau sorgen – nicht zuletzt, wenn durch die schnellere und qualifiziertere Informationsauswertung bessere Handlungsempfehlungen herausspringen.

Im IDG Studio diskutieren mit Ihnen:

  • Christoph Burtscher, Social Media Redakteur, Sparda-Bank München
  • Detlef Korus, Moderator und freier Redakteur für COMPUTERWOCHE
  • Jan Gröne, Digital Workplace & Collaboration Solutions, edcom Software & Consulting GmbH
Burtscher

Christoph Burtscher, Social Media Redakteur, Sparda-Bank München

Dr. Peter Schütt IBM Deutschland GmbH

Dr. Peter Schütt, Leader Collaboration Solutions Strategy & Knowledge Management, IBM Deutschland GmbH

Detlef Korus Computerwoche

Detlef Korus, Moderator und freier Redakteur für COMPUTERWOCHE

Agenda

  • Was kann ein integriertes Social Intranet im Bankwesen heute überhaupt leisten?
  • Wie lässt sich ein Social Intranet gerade im Finanzsektor besser nutzen?
  • Warum sollten Banken ihre Mitarbeiter jetzt mit neuen Systemen zur Kollaboration von lästigen Routinearbeiten befreien?
  • Mit welchen „Werkzeugen“, welcher Plattform entlasten Banken heute schon ihre Teams und verschaffen sich damit einen gewaltigen Vorsprung vor ihren Mitbewerbern?

Webcast Details

Diese und Ihre Fragen beantworten wir im COMPUTERWOCHE Webcast mit IBM am

Mittwoch, 30. November 2016

11:00 Uhr, LIVE!

Wir freuen uns auf Sie!