Headerbild IT Controlling

IT-Controlling – Ermittlung und Verrechnung von IT-Kosten

Wir helfen die Abläufe im IT-Controlling effizient und effektiv zu gestalten und geeignete Verfahren zur internen Verrechnung von IT-Kosten einzuführen. Unverbindlich kontaktieren

Behalten Sie mit geeigneten Verrechnungsmodellen Ihre Kosten im Griff

Viele Softwarehersteller bewegen sich zwischen klassischen Lizenzierungskonzepten (Einmalkauf plus mögliche Wartung) hin zu Subskriptionsmodellen (befristete Nutzungsrechte). Lizenzverträge mit Subskriptionen erlauben in der Regel die bedarfsabhängige Anpassung der Lizenzmenge nach oben (Mehrbedarf) oder unten (Minderbedarf). Um den größtmöglichen Nutzen aus diesem Flexibilitätsgewinn zu ziehen, braucht es zum einen eine regelmäßige Bedarfs- / Nutzungserhebung und zum anderen geeignete Verrechnungsmodelle.

Stellen Sie sich auch diese Fragen?

  • Was kostet ein IT-Arbeitsplatz?
  • Wie können IT-Kosten eingespart werden?
  • Wie lässt sich der Bedarf und die Nutzung von IT bestimmen?
  • Welche Better Practices gibt es für die Ableitung und Verrechnung von IT-Kosten?
  • Wodurch zeichnet sich ein flexibles internes Verrechnungsmodell für IT-Kosten aus?
  • Wie führt man Cloud Financial Operations (FinOps) ein?

Wir helfen Ihnen Antworten auf diese Fragen zu finden!

Gemeinsam gestalten wir Ihre Abläufe im IT-Controlling effizient und effektiv

Unsere Expert*innen haben langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Einführung von Verrechnungsmodellen für IT-Kosten in KMU, Behörden, Familienunternehmen und internationalen Konzernen sowie bei der operativen Unterstützung der Abrechnungsprozesse.

IT-Kostenverrechnung als Managed Service

Wir unterstützen regelmäßig bei der Ermittlung und Verteilung von IT-Kosten und der Erstellung von Berichten für die interne Kostenverrechnung.

Einführung einer internen IT-Kostenverrechnung

Basierend auf unseren vielfältigen Erfahrungen und Better Practices unterstützen wir bei der Implementierung einer IT-Kostenverrechnung.

Angemesenes Service Katalog Pricing

Viele Firmen haben Schwierigkeiten ein angemessenes Pricing für die Leistungen des Servicekataloges festzulegen. Wir können hierbei helfen.


Was versteht man unter IT-Controlling?

Im IT-Controlling laufen Kennzahlen für Projekte, Prozesse und Systeme zusammen. Das IT-Controlling ist konsequenterweise eng mit dem IT Asset Management verzahnt und auf dessen Zuarbeit angewiesen. Eine wesentliche Aufgabe des IT-Controllings ist die Ermittlung und Verrechnung aller anlaufenden IT-Kosten. Dazu zählen beispielsweise Kosten für den Hardware- und Software-Einsatz, Service-Leistungen, Support-Bereitschaft und die verursachungsgerechte Verteilung und Verrechnung der Kosten entsprechend der im IT Asset Management ermittelten IT-Nutzung.

Ihre Vorteile eines professionellen IT-Controllings:

Kostentransparenz

Mit einem optimierten internen Verrechnungsmodell (Charge-Back Modell), lässt sich genau sagen, wer (Fachbereich, Abteilung, Kostenstelle) für welche IT-Services welche Kosten übernimmt. Zusammen mit dem IT Asset Management lässt sich bewerten, ob die bereitgestellte Hardware und Software tatsächlich genutzt wird.

Kosteneinsparung

Mit dem Prinzip, dass nur das bezahlt werden muss, was man wirklich nutzt, wird ein Unternehmen / eine Behörde motiviert, IT-Kosten kritisch zu hinterfragen. Wenn dann auch nur das beschafft wird, was man wirklich benötigt, lassen sich IT-Kosten nachhaltig senken.

„Gerechtigkeit“

IT kostet Geld. Entscheidend für die Akzeptanz eines Verrechnungsmodells für IT-Kosten ist die Methodik zur Zuordnung der anfallenden Kosten auf einen Arbeitsplatz, User Typ, Service etc. Je genauer hierbei die Intensität der Nutzung berücksichtigt wird und je nachvollziehbarer die Berechnung ist, umso geringer die internen Widerstände.


Aufgabenfelder des IT-Controllings

Durch die stetig steigende Komplexität unter anderem durch die Digitalisierung hat das IT-Controlling mit ständig neuen Herausforderungen zu kämpfen. Zwei wesentliche Aufgabenfelder des IT-Controllings beschäftigen sich mit dem Chargeback (interne Verrechnung) und FinOps. 

Chargeback


Durch das Chargeback (interne Verrechnung) wird sichergestellt, dass die Kosten an die Fachabteilungen bzw. Unternehmensteile verrechnet werden, in der die Kosten auch tatsächlich anfallen. Durch ein effektives und effizientes Chargeback Model lassen sich Kosten einsparen sowie nachhalten. Wir helfen Ihnen bei der Einführung eines Chargeback Models, das auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist. 

Finops


FinOps oder auch „Cloud Kostenmanagement“ beschäftigt sich mit den Kosten, die durch Cloudnutzung anfallen. Anders als bei on-premise Produkten, die einmalig gekauft werden, wird bei Cloud Software oder Services nach Nutzung / Leistung bezahlt. Klassischerweise steigen die Kosten für Cloudnutzung in Unternehmen stetig und unkontrolliert weiter an. FinOps beschreibt hierbei die Tätigkeit die Kosten für Cloudnutzung zu veralten und natürlich zu senken. 

Unsere Vorgehensweise

Mit diesen Schritten unterstützen wir Sie der Einführung eines IT-Controllings:

Sprechen Sie uns gerne an!

Jan Hachenberger
Head of Business Unit Performance StrategyTIMETOACT Software & Consulting GmbHKontakt

Oder nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf!

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch zu den Potenzialen eines effizienten und effektiven IT-Controlligs und wie wir Sie dabei unterstützen können. Hinterlassen Sie einfach Ihre Kontaktdaten und wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

* Pflichtfelder

Wir verwenden die von Ihnen an uns gesendeten Angaben nur, um auf Ihren Wunsch hin mit Ihnen Kontakt im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage aufzunehmen. Alle weiteren Informationen können Sie unseren Datenschutzhinweisen entnehmen.